BEDEUTENDE VERFAHREN

Dohmen Solutions e-Fulfilment GmbH

Zurück
FirmensitzGarching bei München
GerichtAmtsgericht München
Aktenzeichen1506 IN 751/10
Eröffnungsdatum07.04.2010
Insolvenzverwalter

Axel W. Bierbach

Anzahl der Mitarbeiter280
Branche/Geschäftszweig

Logistik/e-Fulfilment

Status des Verfahrenslaufendes Insolvenzverfahren
Quoteca. 10 %

Die Dohmen Solutions e-Fulfilment GmbH ist 100%ige Tochtergesellschaft der ebenfalls insolventen Dohmen Solutions GmbH & Co. KG, München. Für sämtliche deutschen Unternehmen dieser Gruppe wurde Anfang März 2010 Insolvenzantrag gestellt und Rechtsanwalt Axel W. Bierbach zum vorläufigen Insolvenzverwalter ernannt.

 

Die Schuldnerin war spezialisiert auf das so genannte e-Fulfilment, d.h. das Betreiben von Internet-Shops mit dem anschließenden Logistik-Fulfilment, d.h. der Bearbeitung von einzelnen Kundenaufträgen, Bonitätsprüfung, Lagerung und Auslieferung sowie Inkasso. Die Schuldnerin war für diverse große Handelsbetriebe, u.a. S. Oliver, Brax, Strenesse, Ohlsen und Plus tätig. Sie erzielte in den Jahren 2007 bis 2009 Umsatzerlöse zwischen 14,5 und 18,8 Millionen Euro. Nach Bestellung zum vorläufigen Insolvenzverwalter gelang es Bierbach, den Geschäftsbetrieb in ungewöhnlich kurzer Zeit zu stabilisieren und das reibungslose Weiterlaufen des Geschäftsbetriebes zu gewährleisten.

 

Im Rahmen eines strukturierten Verkaufsprozesses wurden mit einer Vielzahl von Interessenten Gespräche geführt. Die Investorensuche wurde von der auf die Branche spezialisierten Münchener Unternehmensberatung perspektiv GmbH begleitet. Nur fünf Wochen nach Insolvenzantragstellung wurde ein Käufer für sämtliche deutschen Gesellschaften gefunden. Die Docdata Germany GmbH, eine Tochtergesellschaft der börsennotierten niederländischen DOCDATA N.V., übernahm die Dohmen Solutions-Gruppe im Rahmen einer übertragenden Sanierung. Docdata beschäftigte sämtliche verbliebenen rund 200 Mitarbeiter der Dohmen Solutions-Gruppe weiter. Drei von vier deutschen Logistikstandorten (Hallbergmoos, Eschwege und Egglham) blieben erhalten.