BEDEUTENDE VERFAHREN

Forsthaus Wörnbrunn GmbH

Zurück
FirmensitzMünchen
GerichtAmtsgericht München
Aktenzeichen1507 IN 530/15
Eröffnungsdatum01.07.2015
Insolvenzverwalter

Oliver Schartl

Anzahl der Mitarbeiterca. 35
Branche/Geschäftszweig

Hotel und Gastronomie

Status des VerfahrensLaufendes Insolvenzverfahren
Quoteca. 5 %

Die Forsthaus Wörnbrunn GmbH, die im Jahr 2012 gegründet wurde, betrieb in Grünwald den Hotel- und Gastronomiebetrieb „Forsthaus Wörnbrunn“. Nach zunächst mit gerichtlichem Beschluss vom 14.04.2015 angeordneter vorläufiger Insolvenzverwaltung mit allgemeinem Verfügungsverbot (sog. starke vorläufige Insolvenzverwaltung) wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Schuldnerin mit Beschluss vom 01.06.2015 eröffnet.

 

Das Forsthaus Wörnbrunn umfasst ein Hotel mit 19 Zimmern sowie ein Restaurant, welches sich in einen Innenbereich mit bis zu 170 Sitzplätzen und einen Außenbereich mit Gartenwirtschaft mit bis zu 200 Sitzplätzen sowie einen Veranstaltungsraum mit bis zum 180 Sitzplätzen aufteilt. Der Hotel- und Gastronomiebetrieb wurde seit Anordnung der vorläufigen Insolvenzverwaltung mit den rund 35 Mitarbeitern uneingeschränkt aufrechterhalten und fortgeführt. Mit Wirkung vom 16.01.2016 wurde der Geschäftsbetrieb in Abstimmung mit der Verpächterin an den neuen Pächter R&K Gastronomie GmbH übergeben. Im Ergebnis ist es gelungen, das im Grünwalder Forst abgeschieden gelegene Forsthaus Wörnbrunn, in dessen unmittelbarer Nachbarschaft im November 2015 ein Flüchtlingsheim in Betrieb genommen wurde, zu erhalten und damit sämtliche Arbeitsplätze langfristig zu sichern.