BEDEUTENDE VERFAHREN

Golden Gate GmbH

Zurück
FirmensitzMünchen
GerichtAmtsgericht München
Aktenzeichen1503 IN 3140/14
Eröffnungsdatum24.02.2015
Insolvenzverwalter

Axel W. Bierbach

Anzahl der Mitarbeiter1
Branche/Geschäftszweig

Immobilienentwicklung

Status des VerfahrensLaufendes Insolvenzverfahren
QuoteNoch unbekannt

Die Golden Gate GmbH beschäftigt sich mit dem Erwerb und der Entwicklung sowie der Veräußerung von Immobilien. Die Immobilien werden in einzelnen Objektgesellschaften organisiert und von der Golden Gate GmbH als Holding-Gesellschaft gehalten.

 

Bei Insolvenzantragstellung hielt die Golden Gate GmbH Beteiligungen an insgesamt 5 operativen, nicht insolventen Immobilien-Gesellschaften. In der vorläufigen Insolvenzverwaltung konnte eine Immobilie auf Sylt und eine Immobilie am Mittelweg, Hamburg, verkauft werden. Im eröffneten Verfahren wird noch ein unbebautes Grundstück südlich von Berlin weiter projektiert, mit dem Ziel, dieses Grundstück parzelliert zu veräußern. Ferner sind 2 ehemalige Bundeswehrkrankenhäuser in Amberg und Leipzig vorhanden. Diese Immobilie sollen im laufenden Insolvenzverfahren verkauft werden.

 

Die Immobilien wurden teilweise über Banken finanziert. Die Entwicklung und die Investition in die Grundstücke sollten über eine Unternehmensanleihe in Höhe von € 30 Mio. finanziert werden. Die Schuldnerin hat die Inhaber-Teilschuldverschreibung im April 2011 begeben. Die Laufzeit endete am 10.10.2014. Die Anleihe konnte nicht zurückgezahlt werden, was letztlich den Insolvenzantrag ausgelöst hat.

 

Die Anleihegläubiger haben auf einer Gläubigerversammlung am 12.01.2015 die One Square Advisory Services GmbH, München, zum Gemeinsamen Vertreter gewählt. Diese vertritt die Interessen der Anleihegläubiger in diesem Verfahren und nimmt insbesondere die Forderungsanmeldungen für die Anleihegläubiger vor.

 

Die Anleihegläubiger sind abgesichert durch Grundschulden an der Immobilie der Objekt-Gesellschaft in Leipzig.

 

Ausschüttungen an Anleihegläubiger sind frühestens mit Abverkauf der Liegenschaften in Amberg oder Leipzig zu erwarten.

weitere Verfahrensinformationen