BEDEUTENDE VERFAHREN

south&browse GmbH

Zurück
FirmensitzMünchen/Berlin
GerichtAmtsgericht München
Aktenzeichen1507 IN 126/14
Eröffnungsdatum01.04.2014
Insolvenzverwalter

Oliver Schartl

Anzahl der Mitarbeiterca. 20
Branche/Geschäftszweig

Herstellung und Entwicklung von Fernsehreportagen und Magazinen

Status des Verfahrenslaufendes Insolvenzverfahren
Quotevoraussichtlich ca. 40 %

Die Schuldnerin war als Produzentin von Beiträgen oder vollständigen Sendungen für verschiedene Fernsehsender tätig. Beispielhaft zu nennen sind hier Beiträge für die Magazine „taff“ und „galileo“ für Pro7, „Jugendreport“ für RTL2, die Sendung „Heimatrauschen“ für den BR oder „Terra-X“ für das ZDF.

 

Formate in den Sparten „Factual Entertainment“ sowie Reportagen z.B. im Bereich Wissen und Gesellschaft wurden teilweise eigenständig hergestellt und TV-Sendern zum Kauf angeboten oder auf Anfrage produziert. Daneben wurden  auf der Basis von „Corporate Content“ Image- und Werbefilme, Kinospots und Musikvideos für Unternehmen erstellt. Das Leistungsspektrum umfasste Konzeption, Casting, Realisation, Postproduktion und OnAir-Design.

 

Der Geschäftsbetrieb konnte im Zeitraum der vorläufigen Verwaltung vollumfänglich aufrechterhalten werden. Laufende Produktionen wurden fertiggestellt und neue bereits beauftragte Produktionen aufgenommen.

 

Zunächst durch die Geschäftsführung aufgenommene und abschlussreife Verhandlungen scheiterten kurzfristig. Die Branchenkenntnis des vorläufigen Insolvenzverwalters ermöglichte die Ansprache zweier Investoren, welche Interesse für eine übertragende Sanierung des Geschäftsbetriebs bekundeten.

 

Schließlich führten die Verhandlungen mit letztgenannten Investoren innerhalb eines Monats zur Unterbreitung zweier verbindlicher Angebote. Der Geschäftsbetrieb wurde mit Verfahrenseröffnung durch Übertragung auf eine durch die wige AG gehaltene Gesellschaft saniert. Die gesamte Belegschaft von ca. 20 Mitarbeitern wurde übernommen.