BEDEUTENDE VERFAHREN

Tourismusverband München-Oberbayern e.V.

Zurück
FirmensitzMünchen
GerichtAmtsgericht München
Aktenzeichen1500 IN 3372/12
Eröffnungsdatum17.12.2012
Insolvenzverwalter

Axel W. Bierbach

Anzahl der Mitarbeiter11
Branche/Geschäftszweig

Tourismusverband für München und Oberbayern

Status des Verfahrenslaufendes Insolvenzverfahren
Quotenoch unbekannt

Der Tourismusverband München-Oberbayern e.V. mit etwa 350 Mitgliedern, zu denen vor allem Kommunen, Landkreise, örtliche und überregionale Tourismusvereine, gewerbliche Unternehmen, die bayrische Schifffahrt, Seilbahnbetreiber, Hotels- und Gaststättenorganisationen gehören, war bereits in den 1930er-Jahren gegründet worden. Der Verband diente der Vermarktung der Tourismusregion München und Oberbayern, vertrat die Urlaubsregion Oberbayern und München bei Tourismusmessen und koordinierte die Tourismuswerbung seiner Mitglieder. Außerdem wurden touristische Projekte wie beispielsweise Radwege und Jubiläumsveranstaltungen durchgeführt.

 

Der Geschäftsbetrieb war aufgrund eines Fördermittelstopps, welcher auch die Insolvenzantragstellung auslöste, zum Erliegen gekommen. Gegen die Geschäftsführerin waren Vorwürfe auf Fördermittelmissbrauch und Falschabrechnung laut geworden. Ohne Fördermittelzufluss waren die laufenden Projektkosten nicht gedeckt, was zur Zahlungsunfähigkeit führte.

 

Der Betrieb wurde nach Verfahrenseröffnung eingestellt. Laufende Projekte wurden mit den Projektpartnern abgewickelt.

 

Um Schaden für die Tourismusregion München und Oberbayern zu verhindern, ist der Insolvenzverwalter im Austausch und unterstützt das Bayrische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie bei der Initiative zur Neuorganisation eines überregionalen Tourismusverbandes.