BEDEUTENDE VERFAHREN

Nürnberger Bratwurst Glöckl am Dom GmbH

Zurück
FirmensitzMünchen
GerichtAmtsgericht München
Aktenzeichen1542 IN 594/06
Eröffnungsdatum01.05.2006
Insolvenzverwalter

Axel W. Bierbach

Anzahl der Mitarbeiter55
Branche/Geschäftszweig

Gastronomie

Status des Verfahrensabgeschlossenes Insolvenzverfahren
Quote48,88 %

Das "Nürnberger Bratwurstglöckl am Dom" ist eine rund 200 Jahre alte Münchner Traditionsgaststätte an der Frauenkirche. Die Gaststätte mit mehr als 250 Sitzplätzen, einem Stehausschank und 142 Außen-Sitzplätzen im Sommer hat 55 Mitarbeiter. Sie ist bekannt für die am offenen Buchenholzfeuer gegrillten Bratwürste und Augustinerbier aus dem Holzfass. Zudem hatte die ‚Nürnberger Bratwurstglöckl am Dom’ GmbH seit dem Jahr 2000 eine Zulassung zum Münchner Oktoberfest. Hier war sie mit einem Zelt mit rund 240 Sitzplätzen vertreten.

 

Nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens im Mai 2006 führte Insolvenzverwalter Axel W. Bierbach den Betrieb knapp drei Jahre lang vollumfänglich fort. Aus dem laufenden Geschäftsbetrieb konnte ein erheblicher Gewinn erzielt werden, um die Ansprüche der Gläubiger bestmöglich zu befriedigen. Die Quote wird mit voraussichtlich mehr als 40 Prozent in jedem Fall beachtlich sein.

 

Nach Auslauf des Pachtverhältnisses wurde der Betrieb zum 01.01.2009 an einen neuen Pächter übergeben. Die Augustiner-Brauerei wurde dabei eng eingebunden. Alle Arbeitsplätze konnten erhalten werden.

 

Als Besonderheit des Verfahrens wurde das Oktoberfest-Zelt nach einem offenen Bieterverfahren verkauft. Heute steht das Traditionszelt wieder alljährlich auf der Wies’n.